Über uns - Brusler Dampfküche - Der e-Smoker Stammtisch in Bruchsal

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über uns

Am 26. Januar 2014 hatte ich eine Idee. Ich fragte in einer größeren Facebook-Gruppe nach, welche Dampfer aus Bruchsal oder Umgebung kommen. Es meldeten sich einige und ich gründete selbst die FB-Gruppe "Brusler Dampfküche". Noch am selben Tag waren wir 7 oder 8 Mitglieder. Neugierig, was das denn so für Typen sind, mit denen man sich da schreibt, trafen wir uns dann auch bereits am 1. Februar zu viert im "S´Brusler Kneiple".
Am 8. März dann war unser 1. Stammtisch. Super Wetter, also saßen wir bis abends draußen, redeten, lachten und nebenbei wurde gewickelt und Liquids verkostet.
Wir gründeten unseren Verein gemäß §54 BGB.

Was treiben wir so? Wir sind eine lustige Truppe, immer gut gelaunt. Es wird gebastelt, fachgesimpelt und geplant.
Wir stellen uns dem Kampf, auch in 10 Jahren noch unsere Dampfe in die Luft halten zu dürfen, wir geben nicht auf, nur weil die EU das so will!
Denn wir wissen genau, das Dampfen ist weitaus weniger schädlich, als es das Rauchen ist, genauso auch für die Umwelt!
Wir helfen jedem, der vom Rauchen weg will, sprecht uns einfach an!

Das Dampfen ist keine komplizierte Angelegenheit und kann auf jeden individuell angepasst werden. Da gibt es bei der Hardware vom kompletten Starterset bis zu einzelnen Modulen, aus denen man sich dann selbst sein Dampfgerät bauen kann, und bei der Software vom Fertigliquid bis zu Einzelkomponenten jeglicher Art alles, was das Herz begehrt.
Dem Einen liegt es nicht, basteln zu müssen, der Nächste zieht dagegen genau das vor. Liquids kann man selbst mischen, muss es aber nicht. Sowohl gibt es fertige zu kaufen oder werden von uns auch (nur für Mitglieder) individuell gemischt.
Fragt einfach nach, wir beraten Euch gerne!

Logbuch: Wir schreiben das Jahr 2015. Immer mehr Leute begegnen mir, die statt einer Zigarette eine Dampfe in den Händen halten.
So ungefähr hätte es der Autor einer bekannten SiFi Serie aus den 70ern geschrieben.
Es ist so, dass im Laufe der Zeit die Technik immer besser geworden ist und damit auch das Interesse. Je besser Technik und Liquids werden, desto weniger haben Umsteiger Lust, sich eine Kippe anzustecken. Dampft man ein paar Tage rauchfrei, schmeckt eine Pyro nur noch eklig und man will sie schnellstens loswerden...
Dass nun sogar Nichtraucher zum Dampfen finden, ist für mich ein Zeichen, dass weniger Leute mit dem Rauchen anfangen. Für Tabakindustrie und Finanzminister weniger schön, für die Gesundheit dafür die richtige Entscheidung!
Asche auf mein Haupt, ich hätte Tante Google fragen sollen... Ein Trekkie berichtete mir, die Serie stammt sogar aus den 60ern und fand erst in den 70ern ihren Durchbruch. Ich hoffe nur, dass die Dampfe ihren Durchbruch schneller schafft, damit die Welt etwas sauberer wird!

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü